Techblog

Herzlich Willkommen im Communardo Techblog, dem Entwickler-Weblog von Communardo. An dieser Stelle werden Ideen, Problemlösungen, Tipps und Problemstellungen rund um die Entwicklung webbasierter Software vorgestellt.

techblog-teaser

Microsoft erweitert die Grenzen von SharePoint Online

, von
Die aktuellen Entwicklungen zeigen sehr deutlich, dass Microsoft seine Cloud Strategie immer weiter ausbaut. Office 365 wächst rasant und erstreckt sich mittlerweile schon über 127 Märkte weltweit. Die Migration zu SharePoint2013 läuft in vielen Unternehmen bereits auf Hochtouren. Doch mit zunehmendem Wachstum verändern sich auch die Anforderungen der Kunden, auf die Microsoft reagieren muss. Das Feedback der Nutzer hat nun einige wichtige Veränderungen in SharePoint mit sich gebracht, die ich hier einmal zusammengefasst und bewertet habe.

Die Veränderungen von SharePoint Online im Detail

Änderungen im Datei Upload (schon etwas länger bekannt)

Der Speicherplatz für SkyDrive Pro wurde von 7 GB auf 25 GB angehoben. Zusätzlich wird die Möglichkeit eingeräumt, später auf 50 GB oder sogar 100 GB aufzustocken. Ebenfalls wurde die maximale Upload-Größe pro Datei von 250 MB auf 2 GB angepasst. Zugegeben, hier werden sich die Nackenhaare vieler Administratoren bei dem Gedanken aufstellen, dass User zukünftig 2 GB große Dateien über das Firmennetzwerk senden. Die neue Grenze gilt sowohl für SkyDrive Pro innerhalb des Profils als auch für TeamSites.
 
Nicht nur an der Größe der Dateien hat sich etwas getan, sondern auch an den erlaubten Dateierweiterungen. So lassen sich ab sofort .exe und .dll Dateien hochladen. Für OnPremise Server war das bisher Aufgabe der Administratoren innerhalb der Zentral Administration (Blocked File Types).

Limits von Websitesammlungen und Listen “lookup threshold” erhöht

Ebenfalls angehoben wurde das Limit für die maximale Anzahl der Websitesammlungen (Site Collections) pro Kunde. In den nächsten Wochen (es wird sich zeigen wieviele Wochen Microsoft hier tatsächlich meint) wird es möglich sein, bis zu 10.000 Websitesammlungen anzulegen. Bisher waren es maximal 3.000. Wer mehrere Websitesammlungen zur gleichen Zeit anlegen möchte, kann dies über die SharePoint Online PowerShell tun. Wie das funktioniert kann hier nachgelesen werden.
 
Für Anwendungen und Lösungen, welche viel mit Listen Lookups arbeiten, ist die Erweiterung der “Relationsgrenze” für Listen Lookups von 8 auf 12 Beziehungen durchaus interessant. Mehr dazu hier: 
 

Standardmäßige Versionierung für SkyDrive Pro Dokumentenbibliotheken

Für neu angelegte SkyDrive Pro Dokumentenbibliotheken ist die Versionierung ab sofort standardmäßig aktiviert. 10 Versionen eines Dokumentes werden vorgehalten. 

Verbesserter Papierkorb

Bisher wurden gelöschte SharePoint Objekte 30 Tage in den Papierkörben (Website, Websitesammlung und SkyDrive Pro) vorgehalten. Dieser Zeitraum wurde auf 90 Tage angehoben.

Internet Explorer 10 Bugfix für “Öffnen mit Explorer” unter Windows 7

Nutzer des Internet Explorer 10 in Verbindung mit Windows 7 hatten bisher das Problem, dass die Funktion “Öfnnen im Explorer” über die SharePoint Oberfläche (Ribbon) nicht funktionierte.
Microsoft hat das Problem behoben und bietet dazu einen Hotfix an. Der Hotfix kann hier bezogen werden: Link (http://support.microsoft.com/kb/2846960)

Fazit

Microsoft hält sein Versprechen und liefert schon während der ersten vierteljährlichen Updatezyklen funktionale Anpassungen für Office 365 und SharePoint Online. Das ist ein völlig neues Vorgehen gegenüber den Cumulative Updates, die bisher eher fehlerbehebenden Charakter hatten.
Wir können gespannt sein, was zukünftige Updates mit sich bringen werden. 
Artikel als PDF speichern

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Diese Webseite basiert auf Wordpress. © 2014 Communardo Software GmbH / Kleiststraße 10 a / D-01129 Dresden / Fon +49 (0) 351/8 33 82-0 / info@communardo.de